Willkommen beim Netzwerk Lebensraum Feldflur

Die Produktion von Biomasse bietet eine große Chance, um die Artenvielfalt in intensiv genutzten Agrarlandschaften zu erhöhen – davon sind wir Partner im Netzwerk Lebensraum Feldflur überzeugt. Wir sind ein Zusammenschluss aus Akteuren der Land- und Energiewirtschaft, der Jagd und des Naturschutzes und wollen gemeinsam den Anbau von ertragreichen, mehrjährigen Wildpflanzenmischungen in der landwirtschaftlichen Praxis verankern. Denn Energie aus Wildpflanzen, oder Bunte Biomasse, liefert hohe Biomasserträge und bietet gleichzeitig viele positive Effekte für den Arten-, Boden- und Grundwasserschutz.

Aktuelle Beiträge

Bunte Biomasse live vor Ort erleben

Einladung – Bunte Biomasse live vor Ort erleben

Am Donnerstag, den 22. Juli besuchen die die Präsidenten des Bauernverbandes Schleswig-Holstein Werner Schwarz und des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein Wolfgang Heins einen Standort des Projektes „Bunte Biomasse“ in Schleswig-Holstein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, 21. Juli 2021, 14 Uhr unter info@ljv-sh.de
Aktionswoche Artenvielfalt

Aktionswoche Artenvielfalt – gemeinsam für mehr Biodiversität auf den Feldern

Grundsätzlich kann so gut wie jede Pflanze in Biogasanlagen vergoren und zu Energie in Form von Strom und Wärme oder Kraftstoff umgewandelt werden. Mit der 2. Aktionswoche Artenvielfalt wollen die Akteure rund um den Fachverband Biogas darauf hinweisen, dass das Spektrum an Energiepflanzen sehr groß ist – und dass viele dieser Pflanzen einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt und Biodiversität auf den Ackerflächen leisten.
Bunt statt grün Wildpflanzenevent

„Bunt statt grün“ – jetzt anmelden zum digitalen Wildpflanzenevent am 15.07.2021

Mehrjährige Wildpflanzenkulturen führen in der Biogaserzeugung derzeit eher noch ein Schattendasein. Dabei bietet dieses innovative Anbausystem wertvollen Lebensraum für Tiere und Insekten und kann einen wichtigen Beitrag zum Boden- und Grundwasserschutz leisten. Am 15.7.21 um 19:30 Uhr findet ein live-Webinar rund um die Wildpflanzen statt.
Bunte Biomasse vor Ort erleben

Bis zum 15. Juli Anbau mehrjähriger Wildpflanzen in Niedersachsen beantragen

Der Anbau mehrjähriger Wildpflanzenkulturen für die Biomasseproduktion wird ab sofort in Niedersachen gefördert. Die neue Richtlinie gewährt teilnehmenden Landwirten eine Ausgleichszahlung in Höhe von 500 € pro Hektar und Jahr über einen Zeitraum von drei Jahren. Landwirte, die noch in diesem Jahr mit dem Anbau der Wildpflanzen beginnen möchten, können die Förderung bis zum 15 Juli beantragen.

Wildpflanzenmischungen auf dem 14. Biogas-Innovationskongress

Am 23. und 24. Juni findet der 14. Biogas- Innovationskongress statt. Die Veranstaltung wird digital durchgeführt. Zur Eröffnung des Kongresses wird Dr. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung das Anbausystem mehrjähriger Wildpflanzenkulturen für die Biomasseproduktion vorstellen.
Endlich: Politischer Rückenwind für „Energie aus Wildpflanzen“

Endlich: Politischer Rückenwind für „Energie aus Wildpflanzen“

Um „Energie aus Wildpflanzen“ im landwirtschaftlichen Mainstream zu etablieren, braucht es politische Unterstützung. Die bekommt das Anbausystem nun durch das „Agrarprogramm 2021“ des CDU Bundesfachausschusses Umwelt und Landwirtschaft. Niedersachsen wird in wenigen Wochen sogar ein gezieltes Förderprogramm anbieten.

ACHTUNG: Die gesetzten Markierungen entsprechen aus Datenschutzgründen nicht den genauen Standorten der Flächen. Bei Interesse an einer Standortbegehung nehmen Sie bitte Kontakt mit den genannten Ansprechpartnern auf oder über C.Kemnade@DeWiSt.de

Bildgalerie zur Energie aus Wildpflanzen