Willkommen beim Netzwerk Lebensraum Feldflur

Die Produktion von Biomasse bietet eine große Chance, um die Artenvielfalt in intensiv genutzten Agrarlandschaften zu erhöhen – davon sind wir Partner im Netzwerk Lebensraum Feldflur überzeugt. Wir sind ein Zusammenschluss aus Akteuren der Land- und Energiewirtschaft, der Jagd und des Naturschutzes und wollen gemeinsam den Anbau von ertragreichen, mehrjährigen Wildpflanzenmischungen in der landwirtschaftlichen Praxis verankern. Denn Energie aus Wildpflanzen, oder Bunte Biomasse, liefert hohe Biomasserträge und bietet gleichzeitig viele positive Effekte für den Arten-, Boden- und Grundwasserschutz.

Aktuelle Beiträge

Kooperationsprojekt „Bunte Biomasse“ gestartet

Veolia Stiftung, Deutscher Jagdverband und Deutsche Wildtier Stiftung starten das Projekt „Bunte Biomasse“, durch das deutschlandweit 500 ha Mais durch ertragreiche, mehrjährige Wildpflanzenmischungen zur Biomasseproduktion ersetzt werden sollen.
Aktionswoche Artenvielfalt - Wildpflanzen als Biogassubstrat schützen Bienen und Bauern

Wiefelstede blüht auf – mit Wildpflanzenmischungen zur Biomasseproduktion

Die Landesjägerschaft Niedersachsen macht mobil für mehr Artenvielfalt…
Biogas aus Blumen

Biogas aus Blumen

Allein in Baden-Württemberg stehen über 900 Anlagen zur Produktion von Biogas. Damit sie ausgelastet sind, müssen auf knapp 10 % der Landesfläche Energiepflanzen zur Biomasseproduktion angebaut werden. Wie die Produktion von Biogas ökologisch sinnvoller werden kann, zeigt das Projekt "Biodiversität für Biogasanlagen"

Wildpflanzen und Landschaftsästhetik

Forscher der Uni Münster und des Thünen Institutes Braunschweig…
Bienenstrom der Stadtwerke Nürtingen

Bienenstrom soll bundesweit als Franchise-Modell ausgedehnt werden

Die Stadtwerke Nürtingen wollen ihren Bienenstrom nun auch anderen Stadtwerken und Regionalversorgern zur Verfügung stellen – als Franchise-Modell.

Bienenstrom als Modell der Zukunft

Ende Januar fand am Rande der Großen Celler Imkertagen eine Beratung über die Weiterentwicklung und Verbreitung des Produktes "Bienenstrom" statt.

Bildgalerie zur Energie aus Wildpflanzen